Sehenswürdigkeiten

Kirche St. Emmeram

Kirche St. Emmeram

In der Schenkungsurkunde von 821 wurde auch eine Kirche erwähnt. Das zeigt, dass seit fast 1200 Jahren bei uns ein Gotteshaus im Dorf besteht. Mehr zu unserer Kirche finden Sie unter Kirche St. Emmeram.

 

Mariensäule

Mariensäule und Dorfbrunnen

Die Mariensäule wurde gebaut und eingeweiht am 13.08.1961 aus Dankbarkeit der Kriegsheimkehrer die beide Weltkriege schadlos überstand hatten.

 

Kriegerdenkmal

Kriegerdenkmal

Das Kriegerdenkmal wurde gebaut in den Jahren 1924/25 und eingeweiht am 24.05.1925 zum Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges. 1950 wurden die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges ergänzt.

 

Buswartehäuschen im Stile eines Hopfengartens

Buswartehäuschen im Stile eines Hopfengartens

Das Buswartehäuschen wurde aufgestellt im September 2004.

 

Hopfengärten

Axelbachstraße vor der Ernte Ende August

Axelbachstraße nach der Ernte Anfang Oktober

Der Hopfenanbau prägt die Landschaft um Niederlauterbach. Im Herbst, Winter und Frühjahr werden die Hopfengärten geziert nur durch die Hopfenstangen. Im Sommer wächst der Hopfen an den Hopfendrähten 7 bis 8 Meter hoch, bevor dann so gegen Ende August die Hopfenernte einsetzt.

 

Ehemalige Probstei

Probsteihof – Luftaufnahme ehem. Propstei-Gutshof

Niederlauterbach war von 821 (erste urkundliche Erwähnung) bis 1811 (Auflösung der Propstei-Verwaltung) eng mit dem Schicksal der Propstei verbunden. Gerichtsbarkeit war im Ort. Der Propst als Verwalter und dazu ein Propstrichter. Gedenktafeln sind außen an der Kirche St. Emmeran angebracht.

 

Fotos des heutigen Karrerhofes

Eingangstor zum Karrerhof

Karrerhof mit Garten

Karrermauer von innen

 

Mehr

Mehr zu unseren Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserer Dorfchronik.